Rückspiegel

Wie alles begann...

1971 hat Hans Schärer (genannt "Glöggli Hans") an der Generalversammlung der Musikgesellschaft den Antrag gestellt, eine Majorettengruppe zu gründen. Dieser Antrag wurde zwar etwas mitleidig belächelt, doch er wurde einstimmig gutgeheissen. Hätte Hans Schärer damals gewusst, was es für eine Mühe gibt, eine solche Gruppe auf "die Beine" zu stellen, er hätte sich nach eigener Aussage gescheiter still verhalten. Seiner Ansicht nach steht aber ein Majorettenkorps einer Musikgesellschaft wohl an. Zitat: "Gute Marschmusik hört man gerne und ein zugkräftiger Zustupf fürs Auge ist nicht von Nachteil. Es verleiht der Sache besonderen Schmiss und Rasse."

Die damalige Leiterin des Damenturnvereins, Iris Fischer-Schmid, kam dem Verein als gute Fee zu Hilfe, indem sie sich bereit erklärte, die Mädchen auf Zusehen hin zu betreuen. Von Anfang an vergrösserte und verbesserte sich die Majorettengruppe stark. So waren z.B. die ersten Majorettenstäbe noch von Hans Schärer selbst gebastelt und folglich weder schön noch praktisch. Glücklicherweise leitete Iris Fischer die Majoretten über 16 Jahre lang, sonst hätte er sich auch noch um die Stabübungen kümmern müssen - was ihm laut eigener Aussage bedeutend mehr Mühe machte...

majoretten1971-th.jpgMajoretten 1971

Der erste Auftritt der Majoretten mit der Musikgesellschaft war 1971 am Musiktag in Hellikon AG, wo die sechs Majoretten stolz präsentiert wurden. Der zweite Auftritt fand dann im Herbst des gleichen Jahres am Aargauertag an der OLMA in St. Gallen statt (bereits mit gekauften Stäben, jedoch noch mit gemieteten Kostümen). Die Musikgesellschaft und ihre Majoretten wurden sogar noch vom Fernsehen abgelichtet, denn damals war ein solcher Auftritt noch eine Rarität. Heute wäre eine so bescheidene Darbietunng wie in St. Gallen nicht mehr fernsehreif. Aller Anfang ist schwer.

Seit der Gründung bis heute haben die Majoretten Möriken-Wildegg schon bei hunderten von Auftritten mitgewirkt und sie sind ein gerngesehener Bestandteil des Vereins geworden. Es besteht heute eine Gruppe von Aktiv-Majoretten und ein ganzer Haufen Junior-Majoretten. Bei verschiedenen Anlässen begleiten die Majoretten die Musikgesellschaft. Fester Bestandteil des Jahresprogrammes ist die Teilnahme an Musikfesten und Auftritte am Unterhaltungsabend.

majoretten2001-th.jpgMajoretten 2001